Der großw Wiwii

Es war Mitte der 80er Jahre. Horst, Manfred und Dieter von der Schwesterkompanie besuchten zusammen einen Lehrgang in Bad Bergzabern.

Eines Abends beschlossen die Drei „an Land zu gehen“ um in einer gemütlichen Weinstube Pfälzer Wein zu probieren. 

Mit Sorgfalt und Sachverstand wurden heimische Weine und landestypische Speisen ausgesucht und mit Genuss verzehrt. Die drei Flusspioniere unterhielten sich gut und fühlten sich sauwohl.

Zwischenzeitlich wurde der Nebentisch von drei jungen Frauen asiatischer Herkunft belegt. 

Nach einiger Zeit bemerkten die drei Kameraden, dass man am Nebentisch die Köpfe zusammen steckte, leiser sprach und ständig zu ihnen herüber sah. Dabei fiel das Wort „Langnase“! 

Dieter erkannte sofort das Gesprächsthema am Nebentisch. „Die reden über uns“! 

Als man nebenan immer mehr deutsche Wörter benutzte und lachend vom „großen Wiwii“ gesprochen wurde, war den Soldaten endgültig klar worüber die Frauen sich unterhielten.

“Der große Wiwii hat heute keinen Ausgang“ bemerkte Horst.

Die vorwiegend älteren Gäste in der kleinen Winzerstube wurden schon aufmerksam. Um die peinliche Situation zu beenden meinte Manfred scherzend: „Nix Wiwii, große Wiwii kaputt“! 

Nach kurzer Zeit stand eine der Frauen auf und bewegte sich lächelnd zu den Männern, während die Zweite ihren Fotoapparat zückte. „Mich laust der Affe, - die kommen rüber“ rief Dieter impulsiv. Den Soldaten brach der Schweiß aus, die anderen Gäste verfolgten neugierig das unmögliche Geschehen. Da, - große Wiwii“ sagte die Frau, nickte Beifall heischend in die Runde und streckte ihre Hand aus. Horst, Manfred und Dieter klemmten derweil die Beine zusammen und waren sprachlos. Ein sittenloses Geschehen bahnte sich an!
Die ausgestreckten Finger der mandeläugigen Schönheit berührten nun Horst, die andere Asiatin fotografierte das Spektakel.

„Sehr schön, - große Wiwii“ wiederholte die Täterin und ergriff mit Daumen und Zeigefinger das Objekt der Begierde, - - ein  wirklich großes, zwischenzeitlich  hochrotes Ohr von Horst  und massierte hocherfreut das fleischige Ohrläppchen.