Meldewesen

Der Oberst sagte zum Adjutanten: „Morgen früh, 09.00 Uhr, ist eine Sonnenfinsternis, etwas, was nicht  alle Tage passiert. Die Männer sollen sich das seltene Schauspiel ansehen. Ich werde es ihnen erklären.

Falls es regnet, werden wir nichts sehen, dann sollen sie in die Sporthalle gehen.“! 

Adjutant zum Bataillonskommandeur:

„Befehl vom Oberst! Morgen früh um 09.00 Uhr ist eine Sonnenfinsternis.

Wenn es regnet, kann man sie vom Kasernenhof aus nicht sehen, dann findet sie im Arbeitsanzug in der Sporthalle statt, etwas, was nicht alle Tage passiert.

Der Oberst wird’s erklären, weil das Schauspiel selten ist“!

Bataillonskommandeur zum Kompaniechef:

„Schauspiel vom Oberst! Morgen früh 09.00 Uhr im Sportanzug Einmarsch der Sonnenfinsternis in die Sporthalle.

Der Oberst wird’s erklären, warum es regnet. Sehr selten, so was“!

Kompaniechef zum Kompaniefeldwebel:

„Seltener Schauspielbefehl! Morgen um 09.00 Uhr wird der Oberst im Arbeitsanzug die Sonne verfinstern, wie es alle Tage passiert in der Sporthalle, wenn ein schöner Tag ist.

Wenn’s regnet, - Kasernenhof“!

Kompaniefeldwebel zur Kompanie:

„Morgen, um 09.00 Uhr, Verfinsterung des Oberst im Blaumann, wegen der Sonne!

Wenn es in der Sporthalle regnet, was nicht alle Tage passiert, antreten auf dem Kasernenhof.

Sollten Schauspieler dabei sein, - sollen sich selten machen“!


 (*)  Meldewesen:

Diese Glosse war Grundlage für einen Sketsch bei einem „Soldatenabend“ Mitte der siebziger Jahre, im Heimathaus Neuwied.

Gespielt wurde dieses Stück von einem Wehrpflichtigen, dessen Spitzname „El Bombo“ war. 

Der junge Mann brachte im Rahmen einer „Ein-Mann-Schau“ mit diesem Vortrag und einem weiteren Sketsch den Saal zum Toben.