Die Schadensmeldung

Nach einem Übungseinsatz am Mittelrhein verlegte ein Flusspionierzug, bestehend aus drei Flusslandungsbooten und einem Flusssicherungsboot, zum Verfügungsraum am „Hammersteiner-Werth“. Ein Landungsboot des Zuges sollte nach einem Erkundungsauftrag etwas später bei dem Liegeplatz eintreffen.
Der Bootsverband hatte inzwischen an der Insel angelegt und sich unter den Bäumen getarnt, als in der Dunkelheit auch die letzte Fähre eintraf. Der junge Kommandant dieser Fähre manövrierte sein Schiff
neben ein an Land vertäutes Boot und bemerkte nicht den von der Mitte des Nachbarschiffes landwärts ausgelegten Draht. Die ein-fahrende Fähre fuhr gegen den Draht und wurde zur Überraschung des für seine kraftvolle und zügige Fahrensweise bekannten Kommandanten jählings gestoppt. Metallene Schleifgeräusche erfüllten die nächtliche Stille. Der starke Draht hielt stand! 

Plötzlich ein Bersten und Krachen auf dem Nachbarschiff, ein ohrenbetäubender Schlag -  und kurz darauf ein mächtiger Einschlag ins Wasser.

Etwas später, nach dem missglückten Anlegemanöver, erwartete der Kommandant des Nachbarschiffes schon seinen Amtskollegen, als sich dieser mit fragendem Blick bei ihm an Bord meldete. “Komm’ mit“, sagte dieser, und zeigte stumm auf das Oberdeck an Backbordseite. 

Dort, wo sich normalerweise ein doppelter Mittelpoller befindet, war ein mächtiges, zackenförmiges Loch im Schiffsdeck, das den Blick in den darunter befindlichen Schiffsraum frei gab! Der heftige Aufprall hat den Poller, an dem der ausgelegte Draht befestigt war, aus seiner Verankerung im Oberdeck gerissen und in den Rhein geschleudert.

“Das gibt Ärger“, sagte der Geschädigte; „lass’ Dir was einfallen“! 

Der Unfall verursachende Bootskommandant gab am nächsten Morgen seinem Zugführer folgende schriftliche Schadensmeldung: 

„Als ich mit meinem Landungsboot anlegte, verschätzte ich mich ein wenig, so dass der Mittelpoller des anderen Bootes montiert werden muss.
Der Poller ist unbeschädigt und kann durch unsere Taucher geborgen werden
.“ 
gezeichnet: Unterschrift