Der Reservist

Der Reservist

Seit ca. 25 Jahren unterhält eine Reservistenkameradschaft in Datteln ein ausser Dienst gestellte L-Boot. Es wurde auf den Namen "Der Resevist" getauft und findet seinen Einsatz auf den Kanälen in und um Datteln. U.a. wird es auch zu vielen "Tagen der offenen Tür" der Stadt Datteln eingesetzt und findet bei der Bevölkerung großen Anklang.

Doch damit ist leider Schluss:

"Der Reservist" gibt auf:
aus Lokalzeit aus Dortmund vom 27.01.2015

Wer schon mal am Dattelner Meer war, also am Kanalhafen von Datteln - der kennt bestimmt die Flussfähre "Der Reservist", auch wenn dort alle möglichen Boote ankern. Aber "Der Reservist" fällt auf, denn er ist eine alte Bundeswehrfähre. Die liegt seit einem Vierteljahrhundert in Datteln und befördert Ausflügler übers Wasser. Damit aber ist es jetzt Schluss: Es fehlt an Geld für den alten Reservisten.

Der Link zum Bericht aus der Mediathek des WDR ist leider nicht mehr verfügbar.http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-dortmund/videoderreservistgibtauf102.html

 

Das L-Boot

war im Besitz des "Verein zur Erhaltung der ehemaligen Flußfähre Mannheim e.V. DER
RESERVIST".
Es wurde von einem Duisburger Tauchunternehmer gekauft, am 12.08.2015 von Datteln nach Duisburg überführt, und wird demnächst unter dem Namen SABINE als Tauchbasis auf dem Rhein fahren. Der Käufer dieses L-Bootes soll bei den Flusspionieren in Achim gedient haben.
Sicherlich ist Dir / ist Euch  das Boot und der Verein schon längst bekannt denn in Eurer Galerie unter L-Boote sind davon Bilder zu finden.
Falls dazu noch Fragen bestehen kann ich mir gut vorstellen das der 1. Vorsitzende des Vereins, Herr Wolfgang Grundmann, diese gerne beantworten würde.
Das L-Boot hat die Bau-Nr.: 829 und Wolfgang ist im Moment dabei den ganzen Lebenslauf des Bootes zu rekonstruieren. Nach meiner Ansicht müsste es die EX  L241 aus Krefeld sein.
Wer Unterlagen über den Lebenslauf div. Boote ????? hat und helfen kann, bitte eine eMail an die Medienredaktion

Wolfgang Grundmann, Ex-Kapitän des ehemaligen und allseits beliebten Dattelner Ausflugsbootes „Der Reservist" hat das Schicksal „unserer Fähre" nach dem Verkauf nicht losgelassen. Grundmann fuhr jetzt nach Duisburg, wo die ehemalige Armee-Flussfähre in einer Werft auf dem Trockenen liegt. Das einstige Bundeswehroliv des Schiffsrumpfes ist bereits übermalt worden - blau. Grundmann hat auch herausgefunden, dass der Schiffsaufbau weiß angestrichen werden soll. Blau-weiß, das dürfte manchen Fußballfan freuen. Außerdem steht eine Umtaufe an. Der Reservist soll künftig „Sabine" heißen, berichtet Grundmann. Und es gibt auch neue Pläne für die künftige Nutzung des Bootes: Ursprünglich sah der Käufer, ein Holländer, den Reservisten wegen des geringen Tiefgangs als Versorgungsboot an der niederländischen Küste. Jetzt erfuhr Grundmann: ,,Sabine" soll in Zukunft auf dem Rhein als Arbeitsplattform für ein Tauchunternehmen dienen.
(Fotot und Text aus: Dattelner Morgenpost)

Bilder

12.08.2015: Ablegen zur letzten Fahrt
12.08.2015: Letzte Fahrt
12.08.2015: Endstation Duisburger Hafen, Nähe RoRo Rampe