Karitative Einsätze

Der Wunsch nach guten und herzlichen Beziehungen zur Neuwieder Bevölkerung äußerte sich besonders bei dem  jahrelangen, sozialen Engagement der Flusspioniere. 

Zusammen mit anderen Organisationen oder auch in Eigenregie hat die Kompanie mit vielen Aktionen Hilfe leisten können: 

Zusammenfassung

1965 bis 1967

Übergabe von in der Freizeit gebauten Spiel- und Turngeräten für schwer körperbehinderte Kinder im „Heinrich-Haus“ in Engers.

1968 bis 1973

Adventfeier und Bescherung für bedürftige, ältere Bürger in Neuwied.

1968 bis 1988

Haus- und Straßensammlung zugunsten des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge.

1973 bis 1978

Spendenaktion „Erbsensuppe mit Musik“ zur Einkleidung von Kindern aus Neuwieder Kinderheimen.

1974 bis 1988

“Spielzeugaktion: Von Kindern für Kinder“ (Sammlung und Reparatur von Spielsachen)

1975 bis 1988

Betreuung älterer Mitbürger bei den jährlichen Seniorenfahrten.