Öffentlichkeitsarbeit

1959 bis 1988

Einsatz mit Pionierfähren, Landungsbooten, Sicherungsbooten und Schlepper bei der Großveranstaltung „Rhein in Flammen“ von Boppard bis Koblenz.

Oktober 1963

Teilnahme der Kompanie an der Aufführung des Großen Zapfenstreiches in Trier.

1964 bis 1988

Abstellung eines Ehrenzuges und einer Ehrenwache bei der zentralen Gedenkfeier am Volkstrauertag in Neuwied.

1967 bis 1988

Alljährlicher „Tag der offenen Tür“ mit hohen Besucherzahlen

1970 bis 1988

Traditionell, ein- bis zweimal im Jahr, veranstaltete das Unteroffizierkorps eine  „Dienstliche Veranstaltung geselliger Art“, mit geladenen Gästen (Sommerfest/ Oktoberfest).

1970 bis 1988

Unterstützung des Festausschusses der Stadt Neuwied beim Bau von Karnevalswagen.

Besuch des Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker

Die räumliche Nähe der Kompanie zu den Staatsorganen der Bundesrepublik Deutschland im Raum Bonn und zu den Kommandobehörden zwischen Koblenz und Mainz, erklärte  die über viele Jahre anhaltende Vorliebe für Truppenbesuche und Sonderaufgaben in der schönen Landschaft des Mittelrheines bei den „Neuwieder Flusspionieren“.

Viele internationale Besucher aus allen Erdteilen in höchsten militärischen und politischen Führungspositionen, aber auch Schulen, Vereine, zivile und militärische Dienststellen, Kommunal- und Landespolitiker sowie Angehörige der Kompanie-soldaten waren Gäste bei der Flusspionierkompanie.