Bootstour zum 50.

Wir feierten unser Jubiläum

Vor fünfzig Jahren wurden wir Flusspioniere in Koblenz, im französischen Marinestützpunkt an der Moselmündung, aufgestellt.

Dieses Jubiläum nahm unser „Flusspionier-Stammtisch“ zum Anlass, ein gemeinsames Treffen für ehemalige Flusspioniere zu veranstalten.
Entsprechend dem seinerzeitigen Motto der Flusspioniere: „Wir sitzen alle in einem Boot“, trafen sich 160 Personen zu einer ganztägigen Schiffstour durch das herbstlich gefärbte Mittelrheintal.
Zu dieser „Reise von Zeitzeugen in die Flusspionier-Vergangenheit“ begrüßte unser Spieß, Oberstabsfeldwebel a.D. Manfred Labes, die Ehemaligen, - unter ihnen die beiden damaligen Chefs der Neuwieder Einheit, Oberst a.D. Peter Betzing und Oberstleutnant a.D. Paul Windscheif, sowie eine Delegation von ehemaligen französischen Marinesoldaten, die 1957 in Koblenz ihr Kommando an die Flusspioniere übergeben haben.

Groß war die Freude beim Wiedersehen der alten Kameraden, die in familiärer Atmosphäre lebhaft in Erinnerungen schwelgten. Als Männer der ersten Stunde, die bereits zum Vorauspersonal der künftigen Flusspioniereinheit gehörten, wussten Stabsfeldwebel a.D. Hubert Braun und Stabsfeldwebel a.D. Robert Holzinger von den schwierigen Aufbaujahren der Flusspioniere in der noch sehr jungen Bundeswehr eindrucksvoll zu berichten.
Zwischendurch sorgte ein reichhaltiges Mittagsbuffet für das leibliche Wohl.
Eine für diesen Anlass erstellte umfangreiche Chronik über die Flusspioniere in der Bundeswehr wurde dankbar angenommen und war schon nach kurzer Zeit vergriffen.

Die gut organisierte Veranstaltung, die am Abend endete, erwies sich als voller Erfolg und war eine würdige Gelegenheit die Erinnerung an unsere hochmotivierte, leistungsstarke Truppe zu pflegen.

Eiserne Pioniere mit silbernem Haar feierten ihr „Flupiläum“ an einem goldenen Oktobertag auf dem Personenschiff „Königsbacher“.

Vorne (von links) die ehemaligen Chefs, Oberst a.D. Peter Betzing und Oberstleutnant a.D. Paul Windscheif; das Organisationsteam, Oberstabsfeldwebel a.D. Manfred Labes, Oberstabsfeldwebel a.D. Joachim Müller und Stabsfeldwebel a.D. Peter Schmitz. Rechts der erste Kompaniefeldwebel der Flusspioniere, Stabsfeldwebel a.D. Hubert Braun.